Fühl Dich wieder wohl in Deinem Körper

mehr Leichtigkeit - mehr Körperbewusstsein - mehr Spontanität - mehr Lebensfreude

Zu dem Bereich der Essstörungen gehören: Magersucht (Anorexia nervosa), Essbrechsucht (Bulimie) und die Esssucht (Binge Eating) die mit Adipositas einhergehen kann.
Die Abgrenzung zwischen den einzelnen Krankheitsbildern ist häufig nicht so einfach, da viele Betroffene Merkmale unterschiedlicher Essstörungen aufweisen.

Allen Essstörungen sehr ähnlich ist die psychische Problematik, die zur Ausbildung einer Essstörung führt:bulemie 123rf 19809939 s
  • geringes Selbstbewusstsein
  • Selbstzweifel bis zum Selbsthass
  • Unsicherheiten im Selbstbild und in der Selbst- wahrnehmung
  • Starke Anpassung an die Wünsche und Vorstellungen anderer
  • Abhängigkeiten von der Bewertung Anderer
  • Probleme sich abzugrenzen und Nein zu sagen
  • Große Fokussierung auf das äußerliche Erscheinungsbild

Hinter allen Essstörungen stecken also psychische Probleme, die ursächlich für das Krankheitsbild sind.
Um Essstörungen erfolgreich und nachhaltig zu behandeln, muss die Ursache aufgedeckt, erkannt und gelöst bzw korrigiert werden.

Hierzu eignet sich die analytische Hypnose besonders gut. Durch den Einsatz der Hypnose in der Therapie erhalten wir einen direkten Zugang zu den tiefen Ebenen des Unterbewusstseins und damit zur Ursache der Problematik. Durch diesen direkten Zugang können die Ursachen ganz gezielt gelöst und korrigiert werden.

Dadurch erzielt man mit Hypnosetherapie oft erheblich schnellere Ergebnisse als mit vielen anderen konventionellen therapeutischen Maßnahmen.





hellrosa





hellblau









Schm weiss l